Zukunftspläne, Verbesserungsvorschläge

TEXTBUCH wurde ständig erweitert und verbessert. Es ist weiterhin möglich, dass einige wichtige Aspekte, die bei den bisherigen Nutzern nicht relevant waren, bei Ihnen nun erstmals auftauchen.

Helfen Sie bitte mit, TEXTBUCH zu verbessern. Kritik, gefundene Fehler und Anregungen fallen auf fruchtbaren Boden! Viele Anregungen von außen sind in den letzten Jahren schon in das Programm eingeflossen.

Bei neuen Versionen wird immer großer Wert darauf gelegt, dass alte Eingabedaten unverändert verarbeitet werden können. Ihre Kontenpläne und Skripte können Sie somit auch in Zukunft verwenden. Dieser Grundsatz wurde seit der Erstveröffentlichung von TEXTBUCH im Jahr 1995 eisern durchgehalten!

Seit Bestehen von TEXTBUCH sind bzgl. der Skriptsprache immer wieder neue Befehle hinzugekommen. Sie können diese Entwicklung gerne unterstützen, indem Sie zeigen, welche Ausgaben Sie gerne hätten, die bislang mit TEXTBUCH Skripten noch nicht umsetzbar sind.

Neue Datev-Schnittstelle

Demnächst wird die neue XML-basierte Datev-Schnittstelle unterstützt.

Elektronische Überweisungen: Sepa-XML-Format

Es ist mittelfristig geplant, die frühere, inzwischen stillgelegte Funktion "Überweisungsformulare drucken" umzuprogrammieren und stattdessen die Erzeugung von SEPA-XML-Dateien zu unterstützen. Wenn Sie diese Funktion gerne in Textbuch vorfinden würden und eine Vorstellung darüber haben, wie diese Funktion aussehen könnte, schreiben Sie uns bitte.

TEXTBUCH für Linux und Macintosh

Die Portierung von Textbuch auf ein anderes Entwicklungssystem, das nach Linux und Macintosh unterstützt, ist abgeschlossen. Textbuch 4.15 war die erste Version, die unter dem neuen Entwicklungssystem entwickelt wurde und 4.15 die erste Linux- und Macintosh-Version.

Längerfristig ist vorgesehen, dass alle Daten die Landessprache betreffend (incl. Skript-Befehle) in separaten Textdateien liegen und veränderbar sind, ohne die ausführbare Datei neu erzeugen zu müssen. Wenn Sie sich hinsichtlich betriebswirtschaftlichem Fachwissen und zeitlich in der Lage sehen, TEXTBUCH in Ihre Landessprache zu übersetzen, so melden Sie sich bitte. Interessant wären unseres Erachtens besonders Landessprachen Osteuropas (polnisch, tschechisch, slowakisch, ungarisch, baltische Sprachen). Sie erhalten natürlich eine entsprechende Umsatzbeteiligung und wären auch der künfige Ansprechspartner für Ihr Land.

Wie es mit TEXTBUCH weitergeht, hängt aber auch stark von Ihren Anregungen ab!

Halten Sie sich bitte über die Homepage auf dem Laufenden:

http://www.TEXTBUCH.de