tbuchwww.gif (19k)

Auf diesen Seiten finden Sie eine Beschreibung des deutschsprachigen Buchhaltungsprogrammes TEXTBUCH, dessen Benutzung bis 150 Buchungssätze pro Jahr kostenlos ist, sowie eine allgemeine Einführung in die Doppelte Buchführung zum Herunterladen als PDF-Datei.

Neueste Version: 4.32 vom 21. Oktober 2016

4.32 ist ein nur kleines Bugfix. Anpassung bei Myebilanz und bei Linux ist das Hilfeformat jetzt IBM-Hilfe statt HTML.

4.31 ist ein weiteres wichtiges Bugfix mit vielen kleinen Korrekturen und Ergänzungen. Im Editor können Sie unter "Datei - Weiteres Fenster" ein weiteres Editorfenster für dieselbe Datei öffnen. Unter Neueste Version finden Sie die Liste der Änderungen und Ergänzungen. Bei der MacOS-Version 4.29 war der Editor aufgrund eines Fehlers in der Entwicklungsumgebung völlig defekt. Dies wurde in 4.30 wieder behoben.

In 4.31a wurde vor allem der Texteditor bei Macintosh stark überarbeitet, denn es gab seit Jahren Fehlfunktionen beim Bildaufbau. Hierfür wurden Teile der Programmbibliothek neu geschrieben bzw. ersetzt.

Wesentliche Funktionserweiterung in

Die E-Bilanz-Funktionalität ist inzwischen fertiggestellt. Für an SKR 03 und SKR 04 angelehnte Kontenpläne werden für Kapitalgesellschaften fertige Zuordnungen zu den E-Bilanz Kontengruppen mitgeliefert. In einem neuen Dialogfenster können die Zuordnungen, basierend auf den aktuellen Taxonomien 5.3 oder 5.2, von Hand verändert werden, so dass auch abweichende Kontenpläne unterstützt werden. Diese Zuordnung muß nur einmalig geschehen. Die Übertragung der Daten geschieht mit dem Freeware-Programm MyEbilanz: http://www.myebilanz.de

Die Umstellung auf ein neues Enwicklungssystem, das Linux und Macintosh unterstützt, ist abgeschlossen. Vereinzelt dürften immer noch einige Fehler vorhanden sein (bitte entsprechendes Feedback, danke!) Nutzer von Version 4.20 aktualisieren bitte auf die aktuelle Version, auch wenn Sie keine E-Bilanz benötigen. Die Fehler betreffen die Stabilität der Oberfläche, nicht die Berechnungen. Mehr auf der Download-Seite und bei der Seite Versionen .

Nächste geplante Funktionalität: Datev XML-Format, Linux 64bit Version. Außerdem bestünde die Möglichkeit, künftig SEPA-Überweisungsdateien automatisch zu generieren - die alte Funktionalität "Überweisung" (auf Formular drucken) hat sich überholt und ist momentan deaktiviert! Für diese neue Funktionalität benötigen wir jedoch Feedback und Vorschläge von Nutzern.

Die Dokumentation Langfassung von Textbuch (ausgedruckt ca. 400 Seiten) ist hier online verfügbar.

karton_klein.gif (16k)

TEXTBUCH - Doppelte Buchführung für Windows, Macintosh, Linux und eComStation bzw. OS/2

TEXTBUCH ist eine geprüfte Standardsoftware für Buchführung und Kostenrechnung mit einem großen Einsatzspektrum von kleinen GmbH's, Selbständigen und Vereinen bis hin zu mittelständischen Unternehmen, bei denen die Buchhaltung im Netzwerk auf vielen Arbeitsplätzen verteilt ist und mehrere Millionen Buchungen pro Jahr anfallen. TEXTBUCH ist zugleich eine Entwicklungsumgebung für Branchen-Buchhaltungssoftware.

Als Textdatei vorliegende Kontenpläne und Buchungssatzlisten werden zu Konten, GuV, Bilanz usw. weiterverarbeitet, die wiederum in Form von Textdateien dargestellt werden. Der Programmablauf wird durch sog. Skripte festgelegt, der integrierten Programmiersprache von TEXTBUCH. Die Benutzeroberfläche verfügt über einen integrierten Editor mit Syntax-Highlightning, über Sprechblasen- und kontext-sensitive Hilfe. Buchungssätze können wahlweise über den integrierten Editor oder über Dialogfenster eingegeben werden. Optional kann mit Hilfe einer Skriptsprache ein individueller Jahresabschluß und ein beliebiges Exportformat erzeugt werden. Zusätzlich können auch individuelle Buchungsdialoge erstellt werden. Anlagenverwaltung. Kosten- und Leistungsrechnung. Gratis bis 150 Buchungssätze pro Jahr, ab dann werden 35 EUR pro 1000 Buchungen und Jahr fällig. Maximal 30 Mio Buchungssätze pro Jahr auf beliebig vielen Arbeitsplätzen verteilt. Nur auf Deutsch.

TEXTBUCH ist eines der leistungsfähigsten Buchhaltungsprogramme in Deutschland unterhalb der SAP-Klasse, vermutlich das anpassungsfähigste und das einzige nicht datenbank-basierte Programm. So umfaßt die kontonummer-unabhängige integrierte Programmiersprache ("Skripte") rund 200 Befehle. Mit den Skripten sind Sie in der Lage, beliebige Import- und Export-Textformate verarbeiten bzw. erzeugen zu können, so daß Sie leicht Schnittstellen zu Drittprogrammen herstellen können. Mit dem integrierten "Dialogeditor" lassen sich beliebige Bildschirmdialoge erzeugen und mit den Skripten verbinden. Wenn Sie TEXTBUCH mit Skripten und Dialogen an Ihre Bedürfnisse anpassen, können Sie jede beliebige Branchensoftware ersetzen. TEXTBUCH ist eines der ganz wenigen Buchhaltungsprogramme in Deutschland, bei denen die Kostenrechnung nicht ein kleiner Zusatz zur Finanzbuchhaltung darstellt, sondern eine separate "Parallelwelt" darstellt, vergleichbar komplex wie die gesamte Finanzbuchhaltung.

tbuch-demo.gif (64k)

Die Benutzeroberfläche von TEXTBUCH mit Fortschrittsfenster (blau/grau), allgemeinem Fehlerfenster (rot/grau), Kontext-Fehlerfenster (schwarz/weiß) und integriertem Editor mit Buchungssätzen (05\Buch.txt) sowie Auswertungs-Tortengrafik, unter dem Betriebssystem eComStation (eCS). Beim auf SKR04 basierenden kleinen Beispiels-Kontenplan "Hinz und Kunz GmbH" sind die ca. 50 im Kontenplan definierten Konten nicht nur durch eine 4-stellige Kontonummer, sondern auch durch "Konto-Buchstaben" definiert (Großbuchst., Kleinbuchst., Ziffern)